Nützliche Tipps für Fernreisen

5. December 2018

Im Winter ist das Wetter in Europa nass, kalt und ungemütlich. Viele Deutsche zieht es daher in der dunklen Jahreszeit die Ferne. Kein Wunder, denn eine Fernreise eröffnet ganz neue Perspektiven. Während man fremde Kulturen kennenlernen und neue Eindrücke gewinnen kann, kann man in vielen Regionen das gute Wetter nutzen, um seinen Sonnentank wieder aufzufüllen. Bevor man sich aber auf und davon macht, sollte man sich vorab gründlich über sein Reiseziel sowie die Einreisebestimmungen informieren. Damit deiner nächsten Fernreise nichts mehr im Weg steht, haben wir hier nützliche Tipps rund um die Zeitverschiebung, Impfungen und Visa für dich zusammengefasst.

 

Wichtige Dokumente

Für die meisten Fernreiseziele brauchst du mindestens einen Reisepass – prüfe also rechtzeitig bis wann dein Pass gültig ist, um unnötigen Stress zu vermeiden. Über die Einreisebestimmungen deines Urlaubslandes und ab wann entsprechende Anträge eingereicht werden müssen, informierst du dich am besten bereits sobald dein Reisetermin feststeht. In vielen Ländern benötigst du nämlich ein Visum zusätzlich zum Reisepass. Die Beantragung des Visums solltest du weit im Voraus planen, denn bei einer Reise nach Russland zum Beispiel, muss der Reisepass hierfür sogar zuvor per Post an das zuständige Konsulat gesendet werden. Für die Einreise in die USA – insofern der Aufenthalt maximal 90 Tage beträgt – benötigst du mindestens 3 Tage vor Abreise eine ESTA-Genehmigung. Den ESTA-Antrag kannst du ganz bequem online stellen. Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen sowie der momentanen Sicherheitslage deines Reiseziels findest du auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Möchtest du dir im Ausland ein Auto mieten, benötigst du außerdem in einigen Ländern einen internationalen Führerschein. Diesen kannst du beim Straßenverkehrsamt beantragen. Beachte jedoch, dass du auch hier eine entsprechende Vorlaufzeit einplanen musst. Eine Übersicht, in welchen Ländern dir der deutsche Führerschein ausreicht bzw. du zusätzlich einen internationalen Führerschein benötigst, stellt der ADAC zur Verfügung.

 

So umgehst du am besten den Jetlag

Meistens bleibt auch der Jetlag bei einer Fernreise nicht aus. Die Zeitverschiebung kann im Vergleich zu Deutschland bis zu 14 Stunden betragen. Ganz wichtig ist, während dem Flug möglichst viel Wasser zu sich zu nehmen. Durch die trockene Luft im Flugzeug trocknet der Körper sehr schnell aus, Kopfschmerzen kann durch viel Trinken gut entgegengewirkt werden. Wir empfehlen dir, wenn möglich, einen Nachtflug zu buchen. Hier kannst du die Zeit im Flugzeug nutzen, um zu schlafen und den normalen Tag- und Nacht-Rhythmus beizubehalten. Bist du vor Ort angekommen, solltest du auf keinen Fall der Versuchung nachgehen, dich ins kuschelige Hotelbett zu werfen. Halte dich am besten an die Schlafenszeiten vor Ort, denn dann gewöhnt sich dein Körper am schnellsten an die Zeitumstellung.

 

Impfungen, Krankheiten & Co.

Im Flugzeug ist die Luft meist trocken und eher frisch. Wir empfehlen dir daher ausreichend warme Kleidung mit ins Flugzeug zu nehmen, um dir keine Erkältung einzufangen. Doch nicht erst auf dem Weg ins Urlaubsland solltest du dir Gedanken über deine Gesundheit machen. Ganz entscheidend, um auch wieder fit zu Hause anzukommen, sind die entsprechenden Impfungen. Du solltest dich unbedingt rechtzeitig vor deiner Abreise darüber informieren, welche Impfungen für das jeweilige Reiseziel empfohlen werden. Vor allem bei exotischen Trips nach Afrika, Asien und Südamerika lauern unerwartete gesundheitliche Gefahren. Die auch in Europa üblichen Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung und Keuchhusten sollte man mindestens auffrischen lassen. Je nach Reiseland ist außerdem ein Schutz gegen Typhus, Hepatitis A & B, Tollwut, Japanische Enzephalitis, Gelbfieber und Cholera zu empfehlen. Der Impfschutz lässt sich jedoch nicht einfach von heute auf morgen aufbauen, viele Teilimpfungen müssen im Abstand mehrerer Wochen durchgeführt werden.

Neben einem ausreichenden Impfschutz solltest du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Nur so bist du vor unvorhersehbaren Behandlungskosten auf der Reise abgesichert. Du kannst die Auslandskrankenversicherung meist noch kurzfristig vor Reiseantritt abschließen. Wenn du häufiger ins Ausland reist, solltest du über eine Jahres-Auslandsversicherung nachdenken. Diese ist oftmals günstiger als mehrere einzelne Versicherungen.

 

Entdecke sonnige Reiseziele für den Winter

Du möchtest dem Winter entkommen und deinen Sonnentank wieder auffüllen? Dann haben wir in unserer Sammlung „Sonnige Reiseziele für den Winter“ jede Menge Inspiration für dich! Hier geht’s zur Sammlung.