Allein auf Reisen – so wird der Urlaub zum absoluten Highlight!

Noch vor ein paar Jahren wärst du belächelt worden, wenn du dich dafür entschieden hättest, allein in das Abenteuer Reise aufzubrechen. Heutzutage sieht das jedoch ganz anders aus!

Immer mehr entscheiden sich für den Urlaub alleine

Gerade junge Leute nutzen heutzutage die Gelegenheit nach ihrem Abitur oder ihrem fertigem Studium alleine in die Ferne zu reisen. Dort lernst du dich selbst und die Welt besser kennen und kommst mit unbezahlbaren Erfahrungen im Gepäck zurück. 

Selbst Paare entscheiden sich ganz bewusst für getrennte Urlaube, wenn ihre Vorlieben zu unterschiedlich sind.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich für eine Reise allein entscheiden. Du solltest diese Herausforderung nicht auf die leichte Schulter nehmen und ein paar Dinge beachten, um nicht gleich bei deiner ersten Reise heillos überfordert zu sein.

Das richtige Reiseziel macht den Unterschied

Die erste Reise alleine für mehrere Wochen in einem ganz anderen Kulturkreis zu verbringen, kann zur echten Challenge werden. Je nachdem, welcher Reise-Typ du bist, solltest du dir überlegen, ob es nicht besser ist, kleiner und „näher“ anzufangen.

Europäische Städte sind dafür ideale Ziele. Sie sind nicht nur mit dem Flieger in kurzer Zeit zu erreichen, sondern bieten dir außerdem zahlreiche Sightseeing-Möglichkeiten. Die Nähe macht es möglich, dort nur einige Tage zu verbringen. Dadurch bekommst du einen guten Eindruck, wie es sich anfühlt, alleine zu reisen. Du lernst dich selbst besser kennen und kannst einschätzen, ob dir das alleine reisen über einen längeren Zeitraum auch wirklich liegt. Hast du dich vielleicht vorher auf anderen Personen verlassen oder dich mitreißen lassen, ist jetzt Eigeninitiative gefragt. 

Unterkünfte spielen für Alleinreisende eine wichtige Rolle

Regel Nummer 1 bei Alleinreisenden ist die richtige Unterkunft! Natürlich ist es verhältnismäßig einfach und komfortabel, in einem Hotel einzuchecken, aber dort ist es allerdings weitaus schwieriger, neue Kontakte zu knüpfen – und ist das nicht einer der vielen Gründe allein auf Reisen zu gehen?

Entscheidest du dich beispielsweise für ein Hostel, triffst du dort auf viele Gleichgesinnte und es ist nur eine Frage der Zeit, bis du mit ihnen ins Gespräch kommst. Auf booking.com oder auch Hostelworld findest du weltweit viele verschiedene und auch verrückte Hostels. Eine weitere Möglichkeit der Unterkunft und direkten Kontaktaufnahme mit Einheimischen ermöglicht das Couchsurfing.

Knüpfe neue Kontakte

Wenn du auf Reisen bist, gibt es natürlich viele Dinge, die du unternehmen möchtest. Viele Hostels bieten beispielsweise unterschiedliche Aktivitäten an, die dir auch bei der Kontaktaufnahme mit anderen helfen. Spätestens dies ist die perfekte Möglichkeit. Egal ob Cooking-Class, Surfunterricht oder eine gemeinsame Roller-Tour, hier findest du schnell Anschluss und neue Bekanntschaften. Willst du deine Tagesausflüge lieber alleine machen, triffst du aller spätestens die Bewohner des Hostels am Abend im Gemeinschaftsraum bei einer Flasche Bier.

Auch hier solltest du nicht so viele Aktivitäten im Voraus planen. Wenn du ohne viele To-Do’s los ziehst, bist du viel unabhängiger und kannst dich spontan bei anderen Gruppen anschließen. Das sind die besten Voraussetzungen an wunderschönen Orten zu landen, die du eigentlich gar nicht auf dem Schirm hattest – und macht das nicht ein richtiges Abenteuer aus?

Sprache muss kein Hindernis sein

Wenn du zum ersten Mal allein auf Reisen gehst, wirst du mit zahlreichen neuen Erfahrungen konfrontiert. Wenn du dir keine zusätzliche große Hürde in den Weg legen willst, dann solltest du in ein Land reisen, wo du dich gut verständigen kannst. Denn brauchst du trotzdem mal Hilfe, bist du auf fremde Personen angewiesen und das kann selbstverständlich ziemlich schwer sein, wenn ihr euch nicht versteht.

Bist du jedoch der abenteuerliche Typ muss die Sprachbarriere auch nicht unbedingt ein Hindernis sein. Gerade in ländlichen Regionen, in denen viele Einheimische kein Englisch können, macht es Spaß sich zu verständigen und die Menschen dort kennen zu lernen. Dadurch bekommst du nochmal etwas mehr Aufregung und Abenteuerlust dazu.

Alles in allem gilt beim alleine reisen:

„Einfach mal loslassen!“

Viele von uns haben das Loslassen und die Spontanität im hektischen Arbeitsalltag vollkommen verlernt. Wir hetzen von Termin zu Termin und auch nach Feierabend bleibt kaum Zeit für eine Verschnaufpause. Gerade deswegen sollst du dich daran erinnern, dass es im Urlaub keine stressige To-Do-Liste gibt, die du abarbeiten musst. Hier hast du die Möglichkeit spontane Abenteuer zu erleben und das zu machen was DU willst.

Du kannst deinen Gedanken nachhängen, brauchst dir keinen Wecker zu stellen, isst wann du Hunger hast und gehst erst dann schlafen, wenn dir die Augen zufallen. Auf diese Weise hast du die Chance, dich selbst von einer ganz neuen Seite kennenzulernen, weil du dich nur um deine eigenen Bedürfnisse kümmern musst. Verreist du mit dem Partner oder Freunden, gibt es immer wieder Situationen, in denen du dich unterordnen oder anpassen musst. Bist du allein unterwegs, bist du völlig frei! 

Wenn du diese Freiheit und Unabhängigkeit gerne erleben möchtest, dann solltest du dich und dein Gepäck einpacken, in das nächst beste Flugzeug setzen und die Welt und dich selber kennen lernen. Warte ab – es lohnt sich!

krick.com aufkunft.de